Damenfahrrad

Damenfahrrad kaufen: Besonderheiten, Ausstattung und Vorteile

Einkaufen gehen, zur Arbeit fahren oder das Kind vom Kindergarten abholen: Damen Fahrräder sind speziell auf frauentypische Zwecke angepasst. Ursprünglich wurden sie entwickelt, um Frauen das Fahrradfahren mit Rock oder Kleid zu ermöglichen. Aus diesem Grund ist auch heute noch bei Damenrädern das Rahmen-Oberrohr geschwungen. Anschließend wurden Damen Fahrräder über die Jahre immer mehr an die Anatomie der Frau angepasst. Doch was macht ein gutes Damenfahrrad aus? Lohnt es sich wirklich, ein Damenrad zu kaufen? Und für wen ist es geeignet?

Was zeichnet ein Frauen-Fahrrad aus?

Damen Fahrräder sind perfekt für kurze Strecken im Alltag geeignet, beispielsweise durch die Stadt. Aufgrund der optimalen Eigenschaften werden sie häufig als Citybikes eingesetzt. Ein tiefer Fahrrad-Rahmen ermöglicht das einfache Auf- und Absteigen. Zudem lässt sich das Fahrrad so besser festhalten und ausbalancieren. Meist verfügen Damenräder außerdem über eine Gangschaltung, sodass sich die Fahrweise im Alltag regulieren lässt. Die gesamte Bauweise eines Damenrads ist heutzutage speziell für Frauen konzipiert und auf die weibliche Anatomie ergonomisch angepasst. So sind die Griffe wesentlich schmaler als bei einem Herrenrad, da Frauen normalerweise kleinere Hände haben. Aus demselben Grund liegen auch die Bremsgriffe näher, sodass sich diese leichter erreichen lassen. Tatsächlich sind Damenräder in der Regel sogar auch ein wenig kürzer als Herrenräder. Somit befindet sich der Lenker näher am Körper und die Frau kann aufrecht sitzen. Bei der optimalen Größe der Reifen eines Damenrads kommt es auf die individuelle Körpergröße beziehungsweise Schrittlänge an. Die meisten Frauen fahren ein Damenfahrrad 26 Zoll oder ein Damenfahrrad 28 Zoll. Viele Frauen statten ihre Damen Fahrräder mit praktischem Equipment aus, das an die individuellen Bedürfnisse und Einsatzbereiche angepasst ist. Dazu kann folgendes zählen:

  • Ein weicher, bequemer Sattel
  • Ein Gepäckträger
  • Ein Kindersitz
  • Ein Fahrradkorb

Falls Sie erst noch ein Damenfahrrad kaufen möchten ist es empfehlenswert, sich bereits vor dem Kauf Gedanken zu machen, welche Ausstattung benötigt wird. Das Damenrad kann dann direkt passend ausgewählt werden.

Für wen ist ein Damenfahrrad geeignet?

Ein Damenrad ist für alle Frauen (und natürlich auch Männer) geeignet, die es vorwiegend als praktisches Fortbewegungsmittel im Alltag nutzen. Kurze Strecken durch die Stadt sind mit dem Damenrad optimal und bequem zu bewältigen. Frauen, die hingegen eine etwas sportlichere Fahrweise bevorzugen, sind mit einem Damenfahrrad weniger gut beraten. Damenräder sind allgemein weniger stabil im Vergleich zu Herrenrädern oder Trekkingrädern. Aus diesem Grund sind lange Radausfahrten mit einem Damen Fahrrad eher nicht empfehlenswert. Frauen, die das Fahrradfahren gerne als Sportart betreiben möchten, sollten darum eher zu einem anderen Fahrradtypen greifen. Dementsprechend kommt es ganz darauf an, wie und wo das Damenrad eingesetzt werden soll. Im richtigen Einsatzgebiet kann das Damenfahrrad in jedem Falle ein echter Helfer im Alltag sein.